Stop motion painting: Heisenberg

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=QKjKgHN0_gU&w=640&h=480]

Nach meinem letzten Stop Motion Painting Video hatte ich ja bereits erwähnt, dass ich mich beim nächsten Video dieser Art, an eine etwas komplexere Figur heranwagen wollen würde. Und ja, ich habe sie gefunden. Als ich vor einiger Zeit bei Hasslefree Miniatures die Interpretation von Breaking Bads Heisenberg (namens Il Cappello) gesehen habe, wollte ich diese unbedingt haben und bemalen. Ich liebe die Serie und finde den Protagonisten schon ziemlich Bad Ass. Ok, ich muss zugeben, dass die Miniatur bemaltechnisch sicher nicht die anspruchsvollste Figur ist, dafür ist der Seriencharakter selbst wohl kaum an Komplexität zu übertreffen ;).

Diesmal habe ich die Anzahl der Bilder pro Umdrehung verdoppelt. Statt 16 gibt es nun 32 Bilder pro 360° Grad. Auf eine Basierung habe ich in dem Video verzichtet. Ich denke, dass die Basierungssequenz im letzten Video eher langweilig war. Dazu kommt, dass ich überlege, erstmals die Miniatur in einem schönen Diorama unterzubringen und will mir dafür alle Optionen offen halten. Insgesamt besteht das Video aus 386 Einzelbildern und dürfte mit Bemalung, Schnitt und Überarbeitung mich in etwa 8 Arbeitsstunden gekostet haben.

————————————————–

After my last stop motion painting video I had already suggested, that I would try to do a more complex miniature in the next video. And yes, I had found such a one. As I have firstly seen Hasslefree Miniatures interpretation of Breaking Bad’s Heisenberg (called Il Cappello) some time ago, I absolutely wanted to own and paint this model. I love the series and think the protagonist is a very cool bad ass. Ok, I have to admit, that the miniature surely isn’t sophisticating paint wise, therefor the character from the series himself can’t be excelled regarding his complexity ;).

This time I have doubled the number of pictures per turn. Instead of 16, there are now 32 pictures per 360° degrees. I have resigned to base the model in this video. I think that the base sequence of the last video was rather boring. In addition I think for the first time about putting the model  in a nice diorama and want to keep all options open for that. In total the video is made of 386 single pictures and should have cost me about 8 working hours for painting, cutting and revision.

“I am the one who knocks.” (Walter White)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO notwendig. / The checkbox for the approval for saving data is necessary according to GDPR.

Ich stimme zu. / I agree.